LEOpardenland.de
 
 

 
 
Die Tigerkatze oder Ozelotkatze (Leopardus tigrinus)
Update : 07.03.2020 02:38:47
Home   ║   Mehr Raubkatzen    ║   Anatomie   ║   Die Tigerkatze oder Ozelotkatze (Leopardus tigrinus)
 
Bild quelle : KEIN BILD GEFUNDEN!
 Home // Startseite
□ Die Anatomie
□ Die Hauskatze
 Der Tiger
□ Der Löwe
□ Der Jaguar
□ Der Leopard
□ Der Gepard
□ Der Puma
□ Der Schneeleopard
□ Der Nebelparder
□ Der Liger
□ Der Panther
□ Mehr Raubkatzen
□ Raubkatzenwissen
□ Katzenhybride
□ Tierschutz
□ Tierschutzrechte
□ Presse
□ Gästebuch
   
Textquelle : Wikipedia und Leopardenland  
 
◄   Seite 1 / 1   ►
 
Die Tigerkatze oder Ozelotkatze (Leopardus tigrinus) ist eine südamerikanische Art innerhalb der
Familie der Katzen. In ihrer Heimat wird sie als Tigrillo oder Oncilla bezeichnet.
Text Verbessern     Text Melden     Text Löschen
 
Körperlänge: Beim Männchen   40 - 55 cm Beim Weibchen    37 - 44 cm
Schwanzlänge: Beim Männchen   30 - 45 cm Beim Weibchen   30 - 40 cm
Schulterhöhe: Beim Männchen   28 - 34 cm Beim Weibchen    28 - 30 cm
Gewicht: Beim Männchen   1,5 - 3 kg Beim Weibchen   1 - 3 kg
Beißkraft Bei : cm² [Newton]   / cm² [kg]   /
Schlagkraft Bei : cm² [Newton]   / cm² [kg]   /
Alter : Alter in Freierwildbahn :   10 Jahre* Alter in Zoo :  18 Jahre*
Paarungsbereit nach : Bei Männchen   1 Jahr* Bei Weibchen   1 Jahr*
 
Der Bestandt : konnte nicht genau ermittelt werden !
Der Bestandt : konnte nicht genau ermittelt werden !
Der Status : wird als  gefährdet angesehen ...
Text Verbessern     Text Melden     Text Löschen
Merkmale

Die Tigerkatze misst etwa 40 bis 50 Zentimeter vom Kopf bis zum Rumpfende, dazu kommt noch ein 30 bis 40
Zentimeter langer Schwanz. Die Tigerkatze ist also etwas größer als die Hauskatze, bringt aber mit zwei
bis drei Kilogramm etwas weniger Gewicht auf die Waage. In Gestalt und Fellzeichnung gleicht sie dem
Ozelot und der Langschwanzkatze so sehr, dass diese drei Arten kaum auseinanderzuhalten sind. Der Schwanz
ist bei der Tigerkatze relativ kürzer, die Augen liegen weiter auseinander, die Ohren sind etwas größer.
Bei der Tigerkatze kommt es häufig zu Melanismus, das heißt zu Geburten vollständig schwarzer Katzen.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Katzenarten weist die Ozelotkatze nur 36 Chromosomen auf.
Beheimatet ist die Tigerkatze ist in den tropischen Regenwäldern Lateinamerikas, von Costa Rica bis ins
südliche Brasilien. Sie hält sich meistens am Boden auf, kann aber gut klettern. Zu ihrer Beute gehören
Nagetiere und Vögel.

Von der IUCN wird die Tigerkatze als „gefährdet“ eingestuft.
Text Verbessern     Text Melden     Text Löschen
 
◄   Seite 1 / 1   ►
 
 
 
 
 
 

We rely exclusively on Comodo

Wir setzen ausschließlich auf Comodo

 
 
 
Kontakt
Service
Quellen/Autoren
Presse
Wichtig/Projekte
E-mail Society piqs.de Über uns Neue Projekte
Kontaktformular Erstehilfe Wikipedia Updates LEO Server
Gästebuch Login nPage   Spenden
Forum Mein Profil Jagurisoft   Links
Chat Logout      
  AGB      
  Inhaltsverzeichnis      

 

Das Leopardenland.de© ist ein Markenname und wird unterstützt von Npage.de und der Jagurisoft AG 

Alle Rechte vorbehalten! Copyright 2003 - 2020