LEOpardenland.de
 
 

HOME
Raubkatzen
Einführung
Wissen
Arten
Tierschutz
Spenden
Login
Bilder
Media
News
Links
Autoren
Bearbeiten
Löschen
Melden
 
Die Schwarzfußkatze (Felis nigripes)
Update : 07.03.2020 02:41:42
Home   ║   Mehr Raubkatzen    ║   Anatomie   ║   Die Schwarzfußkatze
 
Bild quelle : KEIN BILD GEFUNDEN!
 Home // Startseite
□ Die Anatomie
□ Die Hauskatze
 Der Tiger
□ Der Löwe
□ Der Jaguar
□ Der Leopard
□ Der Gepard
□ Der Puma
□ Der Schneeleopard
□ Der Nebelparder
□ Der Liger
□ Der Panther
□ Mehr Raubkatzen
□ Raubkatzenwissen
□ Katzenhybride
□ Tierschutz
□ Tierschutzrechte
□ Presse
□ Gästebuch
   
Textquelle : Wikipedia und Leopardenland  
 
◄   Seite 1 / 1   ►
 
Die Schwarzfußkatze (Felis nigripes) ist die kleinste afrikanische Katze und in der südwestlichen Trockenzone des
südlichen Afrika beheimatet. Sie ist eine der am wenigsten erforschten Karnivoren und gilt als die seltenste
afrikanische Katze. Sie wurde erst 2002 als gefährdet eingestuft.
Text Verbessern     Text Melden     Text Löschen
 
Körperlänge: Beim Männchen   39 - 63 cm Beim Weibchen  29 - 49 cm
Schwanzlänge: Beim Männchen   10 - 15 cm Beim Weibchen   8 - 14 cm
Schulterhöhe: Beim Männchen   19 - 25 cm Beim Weibchen    18 - 22 cm
Gewicht: Beim Männchen   1 - 3 kg Beim Weibchen    1 - 1,5 kg
Beißkraft Bei : cm² [Newton]   / cm² [kg]   /
Schlagkraft Bei : cm² [Newton]   / cm² [kg]   /
Alter : Alter in Freierwildbahn : 7 Jahre* Alter in Zoo :  13 Jahre*
Paarungsbereit nach : Bei Männchen   1 Jahr* Bei Weibchen   1 Jahr*
 
Der Bestandt : 24.000 - 55.000 Tiere*
Der Bestandt : konnte nicht genau ermittelt werden !
Der Status :
konnte nicht genau ermittelt werden !
Text Verbessern     Text Melden     Text Löschen
Merkmale

Die Schwarzfußkatze ist eine der kleinsten Katzenarten weltweit. Weibchen erreichen ein Gewicht von durchschnittlich
1,3 kg und Kater 1,9 kg. Sie erreichen eine Kopf-Rumpf-Länge von 50-63 cm. Der Schwanz ist etwa 15 cm lang,
die Schulterhöhe 25 cm. Der Kopf erscheint verglichen mit dem übrigen Körper überproportioniert. Das Fell
ist ockergelb und mit großen, schwarzen Flecken übersät, die Schwanzspitze ist schwarz.
Text Verbessern     Text Melden     Text Löschen
Verbreitung und Lebensraum

Verbreitet ist die Schwarzfußkatze in Südafrika, Namibia und Botswana. In Simbabwe und im äußersten Süden Angolas
gibt es nur wenige Tiere. Sie lebt bis auf 2.000 m Höhe in trockener Savanne, Grasland und der Halbwüste der Karoo,
wo es Busch- und Baumbestand gibt. Sie lebt nicht in den sehr trockenen und sandigen Teilen der Namib und der
Kalahari.
Text Verbessern     Text Melden     Text Löschen
Verhalten

Innerhalb eines Jahres durchstreift ein Weibchen ein Gebiet von 10 km2, ein erwachsener Kater sogar 22 km2. Das
Revier des Katers überlappt die Gebiete von ein bis vier weiblichen Schwarzfußkatzen. Die Tiere legen pro
Nacht rund acht Kilometer zurück. Der Nahrungsbedarf einer Katze ist mit rund 250 Gramm pro Tag sehr hoch, er
entspricht etwa einem Sechstel ihres Körpergewichts.

Ihrer geringen Größe wegen jagt die Schwarzfußkatze hauptsächlich kleine Beutetiere wie Mäuse und Vögel, schlägt
aber auch Gackeltrappen und Kaphasen, die zum Teil schwerer sind als sie selbst. Insekten und Spinnen liefern
aufgrund ihres geringen Gewichts nur etwa ein Prozent der aufgenommenen Beutemasse. Schwarzfußkatzen sind
scheue Tiere, die bei jeder nur leichten Störung Deckung suchen. Drängt man sie in die Enge, verteidigen sie
sich entschlossen. Sie wird ihrer Verteidigungsbereitschaft und ihres Mutes wegen in Teilen der südafrikanischen
Karoo auch als „Miershooptier“ oder „Anthill Tiger“ (Ameisenhügel-Tiger) bezeichnet. Tatsächlich benutzen
Schwarzfußkatzen hohle abgestorbene Termitenhügel nur selten zur Deckung, als Höhle und zum Gebären ihrer
Jungtiere. In den Fabeln der indigenen San ist die Schwarzfußkatze ein äußerst mutiges Tier, das auch eine
Giraffe anspringt, um ihr den Hals durchzubeißen.

Schwarzfußkatzen sind dämmerungs- und nachtaktiv und lassen sich nur selten blicken. Den Tag verbringen sie in
alten Springhasenbauten (Pedetes capensis).Der Wurf einer Schwarzfußkatze besteht meist aus zwei, kann aber auch
bis zu vier Junge umfassen.In Gefangenschaft gehaltene Schwarzfußkatzen sind häufig von einer Nierenamyloidose
betroffen .
Text Verbessern     Text Melden     Text Löschen
 
◄   Seite 1 / 1   ►
 
 
 
 
 
 

We rely exclusively on Comodo

Wir setzen ausschließlich auf Comodo

 
 
 
Kontakt
Service
Quellen/Autoren
Presse
Wichtig/Projekte
E-mail Society piqs.de Über uns Neue Projekte
Kontaktformular Erstehilfe Wikipedia Updates LEO Server
Gästebuch Login nPage   Spenden
Forum Mein Profil Jagurisoft   Links
Chat Logout      
  AGB      
  Inhaltsverzeichnis      

 

Das Leopardenland.de© ist ein Markenname und wird unterstützt von Npage.de und der Jagurisoft AG 

Alle Rechte vorbehalten! Copyright 2003 - 2020